Der letzte Beat des Battles schlägt, die Menge tobt und feiert die Protagonisten dieser Runde. Egal wer du bist und woher du kommst: Hier geht es um Tanz, Musik und die Community. Hier gehören alle zusammen und zeigen ihre Styles. Es ist das zweite mal, dass ich am EYS teilnehme. Ich bin wieder begeistert und hoffe, dass es 2018 eine Fortsetzung geben wird. Das Express Your Style Battle 2017 fand in diesem Jahr am 27.05.2017 im Backstage in München statt.

Ich erhielt eine Anfrage, ob ich die Social Media Kanäle der Veranstaltung für diesen Tag übernehmen könne und dafür Bewegtbild und Fotografien für Facebook und Instagram sowie Instagram Stories erstelle. Ich habe mich sehr über die Einladung gefreut, experimentiere ich doch derzeit sehr viel mit dem Stories-Format. Insbesondere das Hochkantfilmen hat es mir angetan – Ich weiß, darüber wird viel diskutiert. Ich bin überzeugt, dass man sich an das ideale Format des Kanals anpassen sollte, auch, wenn es heißt mit Grundregeln zu brechen. „Wir machen das so, weil wir es immer so gemacht haben“ kann ich nicht mehr hören. Aber da es hier um den fotografischen Teil meiner Arbeit zum Express Your Style Battle 2017 gehen soll, findet ihr hier lediglich das Stilleben der Veranstaltung. Wobei ich „lediglich“ nicht im Sinne von „langweilig“ interpretiert hören will 😉

Alle Fotos, die gleich folgen, sind für die Social Media Kanäle entstanden und sollten Eindrücke live von der Veranstaltung liefern. Die Herausforderung dabei war, die Bilder der einzelnen Sessions von meiner Fujifilm X auf schnellstem Wege über mein Smartphone zu Facebook und Instagram zu pushen. Dank der Wifi-Funktionalitäten der X-T1 ging das reibungslos und schnell. Die großartige Jpeg-Umwandlung in der Fuji hat mir die Arbeit weiter erleichtert, sodass ich auf dem Handy nur noch super wenig Anpassungen vornehmen musste. Kurz rein in die Darkroom App und raus damit ins Web.

Wie gefallen euch die Bilder? Welche Herausforderungen seht ihr für euch bei der Fotografie von Veranstaltungen? Ich freue mich auf den Austausch mit euch. Doch jetzt erstmal: Kaffee.

„Cheers!“